"Dr. Azubi": Hilfe aus dem Netz für Berufsstarter in Münster

Tipp der NGG zum neuen Ausbildungsjahr

Von A wie Arbeitszeit bis Z wie Zeugnis: Unter www.dr-azubi.de bekommen Berufsanfänger aus dem Münsterland wichtige Infos rund um das Thema Ausbildung. Das Portal bietet eine individuelle und kostenlose Beratung. Darauf hat die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) zum Start des neuen Ausbildungsjahres hingewiesen. 

„Am Anfang haben Azubis oft mehr Fragen als Antworten: Was bedeutet die Probezeit? Wie reagiere ich auf Mobbing? Wie sieht es mit Urlaub aus? Hierzu hat Dr. Azubi alle Antworten parat“, sagt Helge Adolphs. Nach Einschätzung des Geschäftsführers der NGG Münsterland haben viele Berufsstarter in der Region noch immer mit typischen „Azubi-Problemen“ zu kämpfen. So leisten laut aktuellem DGB-Ausbildungsreport 36 Prozent der Auszubildenden in NRW regelmäßig Überstunden. Fast jeder Zehnte gab an, ausbildungsfremde Tätigkeiten zu machen.

Häufig trauten sich die Jugendlichen jedoch nicht, ihren Ausbilder auf kritische Punkte anzusprechen, berichtet Adolphs. „Wer etwa in einem Restaurant lernt, sollte zwar wissen, dass ungewöhnliche Arbeitszeiten abends oder am Wochenende dazu gehören. Doch Überstunden müssen per Arbeitszeitkonto dann auch ausgeglichen werden. Darauf haben Auszubildende einen festen Anspruch.“

Die Antworten bei „Dr. Azubi“ kommen je nach Branche von Experten der zuständigen Gewerkschaft, die jeden Fall genau prüfen. Die Online-Sprechstunde der DGB-Jugend ist rund um die Uhr erreichbar. Eine Antwort gibt es in der Regel schon am nächsten Tag.